slider-janosch-1
slider-janosch-2
slider-janosch-3
slider-janosch-4

Große Janosch-Ausstellung im Europapark Rust vom 26.11.2016-15.01.2017

Tauchen Sie ein in die fantastische Welt des berühmten Künstlers und Kinderbuchautors Janosch und erleben Sie vom 26. November bis 15. Januar 2017 in der Mercedes-Benz Hall im Europa-Park Rust eine einzigartige Ausstellung mit seinen beliebtesten Werken und bekanntesten Figuren! Begegnen Sie in über 200 Werken Schnuddel, Tiger, Bär und Co. und entdecken Sie gemeinsam mit ihnen das große Abenteuer. Ob unterwegs auf dem Schlitten zum Weihnachtsfest oder beim gemeinschaftlichen Pinkeln – Janoschs liebenswürdiger Humor und erzählerischen Qualitäten machen seine Zeichnungen, Grafiken und Gemälde zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie. Eingebettet in ein weihnachtliches Flair, stimmt die Janosch Ausstellung mit einer Vielzahl an festlichen Motiven fröhlich auf die bekanntlich schönste Zeit im Jahr ein und verrät Ihnen, wie sich Tiger und Co. auf das Fest der Liebe vorbereiten.

 

Anhand von über 200 Zeichnungen, Grafiken und Gemälden wird der rund 60 Jahre umfassende Schaffensprozess des heute 84-jährigen Künstlers und Kinderbuchautors aufgezeigt und thematisch vorgestellt. Neben seinem Frühwerk werden auch aktuelle Arbeiten aus den letzten Jahren und Jahrzehnten präsentiert, darunter seine neusten Gemälde mit floralen und figurativen Motiven. Highlight bildet eine komplette Wand mit zahlreichen seiner von handgezeichneten Postkartenentwürfe, die Tiger und Bär mitsamt der Tigerente und all ihren Freuden zeigen. Natürlich kann das eine oder andere Motiv auch als Postkaste oder handsignierte Grafik in unserem Janosch Art-Shop vor Ort erworben und mit nach Hause genommen werden.

 

Selbstverständlich widmet sich thematisch auch ein Teil der Ausstellung der beliebten Kolumnefigur Wondrak, die durch das wöchentlich erscheinende Zeit Magazin in den letzten drei Jahren einen Kultstatus unter den Erwachsenen erreicht hat. Dabei kann es auch mal keck zugehen und Janosch von seiner frechsten Seite zeigen – Schmunzeln ist hier garantiert!

 

Abgerundet wird das künstlerische Programm von einer Vielzahl an Originalzeichnungen, die anlässlich des 2008 erschienenen Kinderatlas entstanden sind. In diesem begeben sich Tiger, Bär und Maja Papaya auf gemeinsame Weltreise, die bis nach Indien führt, dem angeblichen Geburtsort von Tiger.

 

Lassen Sie sich also verzaubern und gehen Sie mit Janosch zusammen auf große Entdeckungsreise durch sein Lebenswerk ins preisgekrönte Reich seiner liebevollen Komik und erzählerischen Originalität. Um die Janosch-Ausstellung zu einem ganz besonderen und eindrücklichen Erlebnis zu machen, begeistert der Europa-Park seine großen wie kleinen Besucher auch in dieser Saison wieder mit einer Weltpremiere und einem absoluten Highlight: einer 20-minütigen Janosch-Bühnenshow. Eigens für die Ausstellung konzipiert, wird die Performance aus Tanz, Gesang und Akrobatik mit dem Titel „Alltagshelden“ zweimal täglich – um 12 Uhr und 17 Uhr – in der Mercedes Benz-Hall aufgeführt.

 

Schauen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

Wo:

 

Europa-Park Rust

Mercedes-Benz-Hall

Europa-Park-Straße

D-77977 Rust

Wann:

 

Vom 26.11.16 bis 08.01.17 sowie am 14. & 15.01.17

Täglich: 11.00 bis 19.00 Uhr

31.12. von 11.00 bis 18.30 Uh

24.12. und 25.12. geschlossen

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.europapark.de

janosch-termin-europapark-2

Unsere neuen Grafiken zum Ausstellungsprojekt mit Janosch Europa-Park Rust

JANOSCH

hallo-herr-fuchs

Hallo Herr Fuchs, wie geht’s denn so

315,00 € inkl. MwSt

 

JANOSCH

janosch-circus

Janosch – Zirkus

315,00 € inkl. MwSt

 

JANOSCH

wir-waren-in-freiburg

Wir waren in Freiburg

315,00 € inkl. MwSt

 

Weitere Grafiken finden Sie hier.

Presselinks

Biografie

Janosch wurde 1931 als Horst Eckert im damaligen Hindenburg in Oberschlesien, dem heutigen polnischen Zabrze geboren. Er wuchs bei seinen Großeltern in einer Bergarbeitersiedlung in einer Wohnung ohne Licht und Wasser auf. Bereits als Kind von dreizehn Jahren ging Janosch in die Lehre zum Schmied und arbeitete in einer Schlosserei. Diese Erfahrung war eine der prägendsten seines Lebens, denn er lernte dort eine wichtige Überlebensstrategie, nach der es nämlich nichts gibt, was nicht geht. Es fehlte in dieser Zeit an allem und so waren ein flexibler Charakter und ein starker zuversichtlicher Wille die einzigen Garanten fürs Überleben. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges flüchten Janoschs Eltern mit ihm nach Westdeutschland, wo er in der Nähe von Oldenburg in Textilfabriken arbeitete und eine Textilfachschule in Krefeld besuchte und dort an einem Lehrgang für Musterzeichnen bei dem Klee-Schüler Gerhard Kadow teilnahm.

 

Nach einem Aufenthalt in Paris zog er 1953 nach München und studierte an der Akademie der Bildenden Künste unter anderem bei Ernst Geitlinger, aber sein Kunststudium wegen „mangelnder Begabung“ nach einigen Probesemestern abbrechen musste. Danach arbeitete er als freischaffender Künstler. 1956 begann seine schriftstellerische Tätigkeit im Feuilleton. Ein Freund riet ihm, aus seinen Zeichnungen ein Kinderbuch zu machen, und sein Verleger Georg Lentz, sich „Janosch“ zu nennen. 1960 erschien sein erstes Kinderbuch „Die Geschichte von Valek dem Pferd“ bei dem mit ihm befreundeten Verleger, 1970 sein erster Roman „Cholonek oder Der liebe Gott aus Lehm“. Neben seinen Kinderbüchern hat Janosch zahlreiche Romane und Theaterstücke für Erwachsene verfasst, in denen er sich mit ernsthaften Themen wie Religion, gottesfürchtiger Erziehung und der Frage nach dem Sinn des Lebens und wahrer Lebenskunst beschäftigt. Er selbst hat dabei das Ziel eines erfüllten Lebens seit über zwei Jahrzehnten auf der Kanarischen Insel Teneriffa erreicht und wird dabei seinem Anspruch von Anarchie, Freiheit und Selbstbestimmung vollkommen gerecht.

 

Janoschs Werk fand bereits in vergangenen Ausstellungen im In- und Ausland breite Anerkennung. Seine Kinderbücher wurden weltweit in zahlreiche Sprachen übersetzt und rangieren in ihrer Bedeutung gleich neben den Erzählungen von Astrid Lindgren. Der Künstler wurde unter anderem mit dem Deutschen Kinderbuchpreis, dem Prix Jeunesse International, dem Orden de Manuel Amador Guerrero von Panama sowie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

Text: Maria Rolka

janosch-biografie-1
janosch-biografie-2
janosch-biografie-3

Selbstporträt von 1957